Fotografieren ist für mich nicht nur auf den Auslöser zu drücken,
Fotografie ist inzwischen meine Leidenschaft.

Ich bin im schönen Sachsen geboren und aufgewachsen und schon als Kind viel mit meinen Eltern im Elbsandsteingebirge unterwegs gewesen. Aber auch in den Bergen der Hohen Tatra und in den Alpen Österreichs habe ich in meiner Kindheit Urlaube verbracht. Daraus entstand meine Liebe zu Natur und Landschaft.

Meine Mutter arbeitete als Feinmechanikerin in einer Freitaler Kamerafabrik und baute unter anderem beirette-Kameras zusammen. Mein Vater hatte eine Praktica DTL 3 und mich haben die Bilder schon frühzeitig begeistert, fotografieren durfte ich aber mit der Spiegelreflexkamera nicht. Ich knipste mit einer beirette. Doch irgendwann bekam ich die Praktica in die Hand und mein Vater erklärte mir, wie man wo was ein- und scharfstellt. Von da an durfte ich hin und wieder mit ihr fotografieren.

2006 kauften mein Mann und ich uns dann die erste eigene Spiegelreflexkamera - inzwischen digital und voll automatisch - wenn man denn will. Es war eine Canon EOS 400 D. Ein paar Objektive folgten und irgendwann eine zweite Kamera, damit wir nicht ständig Objektiv wechseln mussten. Das war eine EOS 350 D, die ein Freund verkauft hat. Irgendwann haben wir die letztere gegen eine EOS 700 D ausgetauscht. Nach den Anfängen mit Canon bin ich nun seit 2019 mit einer Fuji X-T3 unterwegs und damit mehr als zufrieden.

Auf Reisen wurden dann die meisten Bilder gemacht - Seychellen, Mauritius, Teneriffa, Österreich, Italien - aber alle mehr oder weniger „geknipst“. Mit der Teilnahme an meinem ersten Workshop 2017 im Elbsandsteingebirge ist das Fotofieber nun völlig entfacht. Und genau dort bin ich auch am meisten unterwegs, hab ich es doch fast vor der eigenen Haustür. Nicht allzu oft schaff ich es zum Sonnenaufgang, aber wenn, dann genieße ich die Stille der Nacht, die so langsam dem Morgen und dem Tag weicht, wenn die ersten Vogelstimmen die Stille durchbrechen und dann das Sonnenlicht am Horizont erscheint.

In den letzten Jahren habe ich viele sehr nette Menschen kennen und schätzen gelernt und so einige neue Freundschaften geknüpft, die ich nicht mehr missen möchte. Bei dem ein oder anderen muss ich mich bedanken, dass sie mich dahin gebracht haben, wo ich jetzt bin - diejenigen wissen, dass ich sie meine ;-)

Ich habe erfahren: Fotografieren verbindet!


Meine Technik:
Kamera: Fujifilm X-T3
Objektive von: Fujifilm und Samyang
Filtersysteme: KASE
Stativ: Manfrotto
Back to Top